Erweiterungsprojekte

Seit 2002 arbeitet Tanklux an einem Projekt zur Erweiterung seines Lagers Mertert. Das Projekt veränderte sich im Lauf der Jahre, denn das Unternehmen musste neben dem Ausbau seiner Geschäftstätigkeit auch zahlreichen externen Einflüssen Rechnung tragen:

  • gesetzliche Vorgaben für Energieprodukte (beispielsweise EU)
  • Weiterentwicklung der Motoren
  • Weiterentwicklungen der Erölgesellschaften
  • Verhalten der Verbraucher (Motorart, Heizart)
  • Behördenwünsche
  • Gesetzentwürfe der luxemburgischen Regierung
  • Projekte der Hafenverwaltung Mertert
  • Projekte der luxemburgischen Eisenbahn (CFL)
  • wirtschaftliche Aspekte

All diese externen Einflüsse erfordern von Tanklux ein hohes Maß an Flexibilität, die in den Projektplänen zum Ausdruck kommen muss.

Auf seiner Sitzung vom 6. Oktober 2006 befürwortete das Kabinett allerdings die Idee der Errichtung zusätzlicher Tanks. So würde das Großherzogtum mit diesem Projekt über ein höheres Lagervolumen verfügen und könnte infolgedessen auf eine größere Selbstversorgung zurückgreifen. Somit wäre das Land in der Lage, die neuen EU-Richtlinien für die Mindest-Erdölvorräte einzuhalten.

Im Übrigen bietet die geografische Lage von Tanklux den Zugang zu zwei Verkehrsachsen mit den geringsten Umweltauswirkungen: Binnenschifffahrt und Eisenbahn. Mit der Entscheidung für eine neue Lagerung in geschlossenen doppelwandigen Tanks mit inneren Schwimmabdeckungen erhöht Tanklux sein Sicherheitsniveau um eine weitere Stufe. Die Beförderung der Produkte mit Schiffen mit doppeltem Schiffsrumpf (92 %) und mit der Bahn (8 %) entspricht demselben Konzept.

Mit der Anlage von vier doppelten Verladerampen, die vollständig im geschlossenen Kreislauf betrieben werden, lassen sich die Beladungszeiten der Lkw und der Lärm herabsetzen, wobei gleichzeitig die Emissionswerte nahezu gegen null gesenkt werden.

Tanklux hofft, in den Jahren nach der Durchführung der Erweiterung die Umschlagsmenge um 20 % steigern zu können. Der sich daraus ergebende Zusatzverkehr beträgt:

  • 2 Schiffe pro Monat
  • 1 Zug pro Woche
  • 1 Lkw alle 2 Stunden

Mit seinem Erweiterungsprojekt im Großherzogtum hofft das Unternehmen den Erwartungen und den Bedürfnissen aller in einer optimalen Sicherheitsumgebung gerecht zu werden.

Tanklux in Zahlen

62.000m3
Lagerkapazität
mehr als 30%
der 200.000 m3 Lagerkapazität des Landes
52,58%
des Binnenschiffsverkehrs des Hafens Mertert
400.000
t Erdölprodukte jährlich eingeführt